You Are Here: Home » Termine » Auf die Ohren Festival in Gronau

Auf die Ohren Festival in Gronau

Am 21. August 2010 gibt es in Gronau wieder was auf die Ohren. Zusammen mit der Radio WMW Startour veranstaltet das Rock ’n Popmuseum Gronau das mittlerweile 7. Auf die Ohren – Festival. Die Zuschauer erwartet auch in diesem Jahr wieder ein musikalische Programm der Extra-Klasse: Den Anfang machen die beiden Bands Wohnraumhelden und Barney’s Boogie Train ( BBT) bevor die Headliner die Bühne betreten: The Boss Hoss.

Wohnraumhelden

Die beiden Jungs von Wohnraumhelden, C-Punkt Stein Schneider, der ehemaliger Gitarrist von Fury In The Slaughterhouse und B-Man Major spielen wie immer in gewohnter Outdoor-Wohnzimmer-Atmosphäre. Mit viel Cleverness und gekonntem Wortwitz präsentieren die zwei Allrounder gemeinsam mit Herrn Akai Yamaha, dem Musikcomputer ihre musikalisch verbalen Kreativ-Ergüsse.


Barney’s Boogie Train – High Energy Rock’n Roll

Mehr als 600 Gigs vor bis zu 15000 Fans und 3 CD´s des 2001 gegründeten Boogie Train können kein Irrtum sein! Die drei Lokführer sind bereit den Dampfkessel für weitere Stationen auf Überdruck zu bringen. Bei unseren holländischen Nachbarn, D.T. Shepherd, Mr. Barney Wewer & Hit´em Pete in Österreich sowie kreuz und quer durch Deutschland haben sie so manche Halle oder Festival gerockt. Dabei spielten sie u.a. mit Uriah Heep, Boss Hoss, Fools Garden, Max Mutzke, Brings, Boppin´B., Imperial Crowns oder Lunik zusammen. Stationen wie die Radio Star Tour, das Eurocityfest-Münster, die Osnabrücker Maiwoche, Rheinbach Classics, Golden Oldies-Wettenberg, Hafenfest Bremen, Bikeweek Gescher und renommierte Clubs wie das Bremer Meisenfrei, Grüner Jäger-Lingen, Alter Bahnhof-Hannover oder der Nix Blues Club in Enschede sowie der Rambler in Eindhoven werden immer wieder gerne angefahren. Mr. Barney Wewer, D.T. Shepherd und Hit´em Pete Browning haben ihren Style gefunden. Sie vermischen alt bewährtes mit neuem und greifen bei ihrer Songauswahl gerne auf Hits wie Paradise City oder Jacksons Beat It zurück. Stylistisch bewegen sie sich zwischen Rock ´n Roll , Rockabilly und Blues der 50er, verpackt in ein modernes Gewand. Dazu noch ´nen Schuß Country und Rock und der unverwechselbare BBT Sound ist fertig! Die aktuelle CD Jukebox Attack hat bei den Kritikern aus dem In-und Ausland einen mehr als hervorragenden Eindruck hinterlassen!  Wer Live Musik liebt, sollte es nicht verpassen, wenn BBT eines seiner energiegeladenen Soundgewitter abfeuert. Das energiegeladene Soundgewitter der drei Musiker begeistert ein Publikum von jung bis alt.

The Boss Hoss

Zu dieser Band muss man nicht mehr viel sagen, The Boss Hoss wurde im Jahre 2004 von Alec Boss Völkel und Sascha Hoss Vollmer in Berlin gegründet. Zunächst spielten sie auf Privat-Partys und in kleineren Berliner Clubs bis sie schließlich Ende 2004 einen Plattenvertrag unterschrieben. Im April 2005 erschien dann ihre erste Single Hey Ya. Im Mai 2005 folgte die Veröffentlichung ihres Debütalbums Internashville Urban Hymns. Bekannt geworden sind The Boss Hoss durch ihre originellen Cover-Songs mit eigener, kreativen Note.

 

Weitere Infos zum Festival gibt es hier:

Rock ’n Popmuseum

Anja Habel

Udo-Lindenberg-Platz 1

48599 Gronau

Tel.: 02562-814811

anja.habel@rock-popmuseum.de

Einen Kommentar schreiben

© 2012 by Delta Digital | Multimedia Services

Scroll to top