You Are Here: Home » Fotogalerien » Chris Kramer live im Blues

Chris Kramer live im Blues

Chris Kramer live im Blues

Der Startschuss für die diesjährige Konzert-Saison im Blues in Rhede ist gefallen: Am Sonntagabend, des 26. Septembers spielte Chris Kramer gemeinsam mit seiner Band zum Auftakt. In einem gut zweistündigen Konzert präsentierten die vier Musiker ihrem Publikum dabei deutschen Blues-Rock vom allerfeinsten. Chris Kramer (Vocals, Gitarre, Mundharmonika), Martin Engelien (Bass), Dirk Edelhoff (Gitarre) und Josef Kirschgen (Drums) kamen mit ihrer Musik ohne große Umwege direkt auf den Punkt, versprühten dabei jede Menge Ruhrpottromantik und zogen das Publikum sofort in ihren Bann. In seinen Ansagen erklärte Chris Kramer immer wieder mit viel Witz und Charme, wie seine Stücke entstanden sind und wovon sie handeln. In seinen Texten erzählt Kramer von Liebe, Hass und Trennungsschmerz. Mit ganz persönlichen Bekenntnissen (ich bin ein Fußballfan und mein Herz schlägt blau-weiß, ich bin bekennender Bierfan) konnte Kramer eine intime Wohnzimmeratmosphäre schaffen, in der die Zuschauer unmittelbar mit in seine Geschichten einbezogen wurden.


Eines der vielen Highlights des Konzertes war sicherlich Kramers virtuoses Mundharmonikaspiel, bei dem er den kleinen Blechbüchsen die erstaunlichsten Töne entlockte. Als die Blues-Harp bei einem Solo komplett in Kramers Mund verschwand ohne dabei zu verstummen, war das Publikum vollends aus dem Häuschen. Ein weiteres Highlight waren die Bass-Soli von Martin Engelien, der bereits für Klaus Lage, Herbert Grönemeyer und Wolfgang Niedecken gespielt hatte. Besonderen Applaus erntete auch Drummer Josef Kirschgen, den der ein oder andere Zuschauer noch vom Marc Selby-Konzert im New Orleans kennen dürfte, als er gleich zwei Schlagzeug-Soli zum besten gab. Last but not least begeisterte auch das Gitarrenspiel von Dirk Edelhoff, dessen Soli laut Kramer bei jedem Gig wieder anders klingen.


Einen Kommentar schreiben

© 2012 by Delta Digital | Multimedia Services

Scroll to top