You Are Here: Home » Termine » 51. Rheder Jazzabend im Blues

51. Rheder Jazzabend im Blues

Am Mittwoch, den 10. November lädt das Blues in Rhede zum 51. Rheder Jazzabend mit dem Hassenstein Organ Trio.  Neben Christian Hassenstein an der Gitarre werden Dirk Schaadt (Hammond B3 Organ) und Norbert Sasse (Drums) erwartet. Der Eintritt für diese Kulturveranstaltung ist wie immer frei.

Der einzigartige Klang des Orgel-Trios im blues

Man kann ihn nur schwer beschreiben, man muss ihn live erlebt haben – den einzigartigen Klang eines Orgel-Trios. Am Mittwoch, den 10. November haben Jazzfans im blues, Kirchstraße 9 in Rhede  ab 20 Uhr Gelegenheit dazu den vollen Sound einer Hammond B3 Orgel kombiniert mit der Wärme einer Jazzgitarre und aufgelockert durch ein swingendes Drumset zu erleben.


Die Jazzgeschichte ist reich an Orgeltiros, man denke an Bands wie die von Jimmy Smith, Jack McDuff oder Larry Young. Das Trio fühlt sich einerseits dieser Tradition verpflichtet, definiert jedoch immer neu auf der Suche nach einer wertvollen und individuellen Aussage. Von allergrößter Wichtigkeit ist dabei stets der kreative Prozess -¬ sei es in der Improvisation oder im Zusammenspiel. Die beiden Solisten dieses Trios sind Christian Hassenstein und Dirk Schaadt. Christian Hassenstein ist ein virtuoser Gitarrist mit 25+ Jahren Spielerfahrung. Er kann sich mit Akkorden und Single Lines uneingeschränkt ausdrücken. Der erfahrene Organist Dirk Schaadt schöpft die Möglichkeiten der Jazz-Orgel voll aus durch effektiven Gebrauch der Fußpedale und Tastaturen. Das Bild vervollständigt Norbert Sasse, der Drummer des Trios.  Er ist selbstverständlich kein bloßen Begleiter sondern ein Partner der gleichberechtigt kommuniziert. Neben Originals spielt das Trio modernen Jazz basierend auf Latin- und Swing-Standards. Auf dem Programm stehen u.a. die Stücke New blues, Raios de luz, Monk in Brazil und Sambaeolia von Christian Hassenstein sowie All blues von Miles Davis,  What is this thing called love von Cole Porter und auch Eddie likes it von Dirk Schaadt. Das Trio hat schon viele Konzerte gespielt und dabei großartig zusammengefunden. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter www.akku-rhede.de  und www.christianhassenstein.com

Christian Hassenstein (Gitarre)
Christian Hassenstein wurde 1960 in Berlin geboren. Studium von Jazz- und klassischer Gitarre an der Musikhochschule in Graz (A) bei Harry Pepl (1982-86) und am Konservatorium Hilversum (NL) bei Wim Overgaauw (1986-88, Diplom). Er spielte u.a. mit Attila Zoller, David Friesen, Toon Roos, Gil Evans, Ack van Rooyen und Silvia Droste und hatte unzählige Auftritte und Tourneen mit eigenen Bands im In- und Ausland. Seit 2006 organisiert der Gitarrist gemeinsam mit dem AKKU (Arbeitskreis Kultur) die Rheder Jazzabende. Er hat zahlreiche CD Aufnahmen gemacht. War bis 1992 Dozent für Jazzgitarre am Konservatorium Hilversum und ist seit 1990 Direktor und Dozent an der eigenen Jazzschule DJAM in Amsterdam. Nach 17 Jahren Aufenthalt in Holland lebt er seit 2003 in Rhede/NRW.

Dirk Schaadt (Hammond B3 Orgel)
Dirk Schaadt (geboren 1975) studierte am Konservatorium von Enschede bei John Hondorp. Masteclasses bei Larry Goldings, Joey DeFrancesco und Dr. Lonnie Smith. Spielte u.a. mit: Nippy Noya, Dave King, Malcolm Duncan. Er hat viele CD-Aufnahmen gemacht und unterrichtet an verschiedenen Musikschulen in Deutschland und Holland. Der Organist lebt zurzeit in Köln.

Norbert Sasse (Drums)
Norbert Sasse (geboren 1965) studierte Schlagzeug am Konservatorium Enschede bei Danny Sahupala, Hans Dekker und Nippy Noya und der Frankfurter Musikwerkstatt. Ist ein gefragter sideman und spielt in unterschiedlichen Formationen, u.a. im Holger Weber Quartett oder der Bob Dylan Tributeband ‘How Many Roads’. Norbert Sasse wohnt in Dortmund.

Einen Kommentar schreiben

© 2012 by Delta Digital | Multimedia Services

Scroll to top