You Are Here: Home » Termine » Latin meets Rock 2012

Latin meets Rock 2012

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr veranstalten Andre Knoch vom Blues in Rhede und die Firma Mur aus Barlo auch in diesem Jahr wieder das Open Air Konzert Latin meets Rock. Am 23. Juni 2012 findet das Musikspektakel unter freiem Himmel an der Barloer Strasse 106, zwischen Rhede und Barlo, in Barlosilien statt. Dieses Jahr stehen die Bands Kuela Beech, Krissy Matthews und Sonoc de las Tunas live auf der Bühne.


Latin meets Rock  2012 – Das Festival des Rheder Sommers am 23.Juni. Nach den wunderbaren karibischen Nächten im Sommer 2010 und 2012 heißt es dieses Jahr wieder  in Barlosilien auf dem Gelände der Fa. mur “ Latin meets Rock“. Beachbar, Loungearea, Beerbar, Grillplace und weißer Sand mit Cocktails geben die passende Atmosphäre, um sich bei Musik-geprägt mit heißen Rhytmen- abzukühlen oder einfach nur entspannen. Die beiden Veranstalter Andre Knoch, Wirt des „blues“, und Pitz Robert  Chef der Rheder Fa. mur Gmbh, versprechen in diesem Jahr wieder ein Festival auf dem Gelände der Fa. Mur, Barloerstr. 106 in Rhede, das abseits der normalen Pfaden ein besonderes Lebensgefühl zelebriert. Dieses einzigartige und umwerfende Ambiente wird wieder begeistern, und nochmal getopt. Wieder ist es diese Mischung aus internationalen Musikern und einheimischen bekannten Größen, die für viele Richtungen des Musikgefühls genau das passende bieten. Percussion meets Drums, Bass meets Sax, Guitar meets Keyboard und Singer meets Singer. Entweder du rockst, groovest, swingst or relax at the bar or in the sand. Und nach der Show you dancing in the night Um 17.00 Uhr ist Einlaß, und man kann sich bis zum Beginn der Show um 18.00 Uhr vom Ambiente einstimmen lassen. Dann präsentieren wir:

 

Kuela Beech

Rheder boys und girl. Nach langer Zeit wieder hier

Rumba, Flamenco, Ska, Reggae und Balkan-Rhythmen

 

Krissy Matthews Band

Rock & Blues from Birmingham.

Könner des Blues und Rock.

 

Sonoc de las Tunas

Das Original aus Cuba

NuSalsa de Cuba, Original Merengue, Mambo, Chachacha

 

After the show

Dancing in the night


Sonoc de Las Tunas ist NuSalsa de Cuba: Fresh and sexy!!! NuSalsa ist der neue Trend aus dem Oriente Kubas und ein neuer Crossover des Son, der mit den Elementen von Merengue, Mambo, Chachachá aber auch Flamenco, Calypso, Reggaeton oder Pop gemixt wird. Dabei entfachen die beiden Perkussionisten von Sonoc ein wahres Feuerwerk afro-kubanischer Rhythmen, das die Stücke kraftvoll vorantreibt. Piano, Keybord, Gitarre und Bass weben den typischen kubanischen Klangteppich des Son. Die beiden Sänger und die Trompete setzen diesen typischen „Sonoc“- Sound mit enormer Power und natürlich ihrem sprichwörtlichen kubanischen Charme um. Der Name „Sonoc“ steht für „Sonoridad Cubana“ und bedeutet soviel wie kubanische Klangfülle aus der Provinz Las Tunas im Herzen des Oriente. In dieser Region Kubas, dem Osten der Insel, gehören Musik, Tanz und Gesang ebenso zum alltäglichen Leben wie Essen und Trinken. Der Oriente ist das wahre Kuba aus dem so bedeutende Musiker stammen wie Compay Segundo, Ibrahim Ferrer, David Calzado und viele mehr. In der Musik von Sonoc zeigt sich die Vitalität und die Explosivität des modernen Son. Gepaart mit einer kraftvollen und tempramentvollen Show der acht Tuneros von Sonoc ein echtes Erlebnis, dass sich kein Karibik-Fan entgehen lassen sollte. Feel NuSalsa!!!

Kuela Beech ist pulsierende, gelebte Freude an und in der Musik, die eine bunte Klanglandschaft vom Balkan über das Mittelmeer bis hin zu den Rhythmen Südamerikas kreiert. Ob Rumba, Flamenco, Ska, Reggae, Jazz oder wilde Balkan-Rhythmen und Melodien – die mittlerweile 10-köpfige Band um die Sängerin Maike Berger mischt nicht nur Stile, sondern auch Sprachen, Farben und Emotionen zu einer unausweichlichen Tanzaufforderung!

Krissy Matthews – Der am 25. Mai 1992 geborene, in Birmingham lebende Krissy Matthews,ist in  Sachen Blues schon lange kein Wunderkind mehr. Das 20-jährige Ausnahmetalent bringt  trotz seines jugendlichen Alters ein wahrhaft großes  Können  auf die  Bühne. Inspiriert von Größen wie Jimi Hendrix, Howlin‘ Wolf, Muddy Waters, Eric Clapton, Jeff Beck, Johnny Winter, Rory Gallagher und anderen hat er einen eigenen Blues-Rock-Stil destilliert, der mutig, frisch, rau und manchmal sogar richtig schräg und wild klingt. Das  dieser Wundergitarrero erst 20 Jahre alt ist, ist nicht zu glauben. Vielmehr scheint hier ein alter Hase am Werk, der alle Facetten des Blues von den Anfängen über Chicago- und Texas-Blues bis hin zu britischen Stilistiken verinnerlicht hat. Ihn in der Atmosphäre unseres  Rheder Open Air „ Latin meets Rock, zu präsentieren ist uns eine besondere Ehre –


 

Einen Kommentar schreiben

© 2012 by Delta Digital | Multimedia Services

Scroll to top